Ist Carsharing in Berlin gefährdet?

Last Updated on 27. Mai 2021 by Jan

Carsharing ist ein beliebter Service, den vor allem in Großstädten, immer mehr Menschen gerne nutzen. Vor allem die ortsunabhängigen Anbieter erfreuen sich großer Beliebtheit. Eine gute und vor allem sehr flexible Alternative zu den öffentlichen Verkehrsmitteln und dabei deutlich günstiger und umweltfreundlicher als ein eigenes Auto.

Nun sehen aber viele Nutzer eine große Gefahr, denn der Berliner Senat möchte noch mehr Kontrolle und Einwirkung auf die verschiedenen Anbieter. Dabei geht es vorwiegend um die Parkplätze. Denn viele Roller und Fahrräder, die ebenfalls unter die Rubrik der Sharing-Anbieter fallen, werden teilweise wahllos abgestellt und stellen dadurch sogar teilweise echte Gefahren dar.

Aus diesem Grund möchte der Senat sich im neuen Straßengesetz mehr mit diesen Problemen befassen.

 

miles promo code
Lass uns etwas für die Umwelt tun und auf das eigene Auto verzichten. Durch uns erhältst du auch nochmal 10 € Startguthaben oben drauf.

 

Mit Startguthaben wollen wir den Anreiz geben, Carsharing auszuprobieren!

Wir haben von einigen Carsharing Anbietern tolle Startguthaben Codes erhalten, um euch testen zu lassen. Mit dem MILES Promo Code MILESxCARSHARING erhält man als Neukunde 10 € Startguthaben. Einfach in der App unter Promo Code eingeben.

Bei Share Now und Sixt Share gibt es auch coole Rabattaktionen, dafür klickst du einfach auf die Buttons von dem jeweiligen Anbieter auf unserer Website.

Parkplatz Gebühren

Genau darin sehen jetzt aber viele Carsharing-Anbieter Probleme, denn es geht hauptsächlich um die Parkplätze. 2 Änderungen könnten sich besonders gravierend auf die Preise und den Service der Anbieter auswirken.

  • Die Fahrzeuge der Carsharing-Anbieter sollen zukünftig nur noch auf dafür, speziell vorgesehene und ausgewiesene Parkplätze parken dürfen.
  • Für das Parken auf genau diesen Parkplätzen soll dann auch noch eine höhere Gebühr anfallen.

Das hat nicht nur für die Kosten der Carsharing-Anbieter Auswirkungen.

 

miles berlin

Wie wirkt sich dies auf das Carsharing in Berlin aus?

Wichtig sind die Sicherheit und auch die Struktur in den Städten ohne Frage. Allerdings gilt es hier auch zu bedenken, dass das Carsharing eine enorme Erleichterung im Straßenverkehr und auch für die Umwelt darstellt. Für E-Scooter und auch Fahrräder gibt es bereits spezielle Parkplätze, die für mehr Sicherheit und Ordnung sorgen. Bei den Carsharing Fahrzeugen geht es hauptsächlich um den Parkplatzmangel, der von den zunächst zusätzlichen Fahrzeugen verschlimmert wird. Der Senat möchte mit den Maßnahmen erreichen, die Anzahl der Fahrzeuge im Carsharing zu verringern, im Gegenteil sollten diese allerdings ausgebaut werden. So lassen sich deutlich mehr Vorteile erzielen.

Wichtig ist das Angebot für die Bürger so attraktiv wie möglich zu gestalten. Umso verfügbarer das Angebot des Carsharing ist, umso mehr Nutzer lassen sich darauf ein. Das wiederum führt dazu, immer mehr private Fahrzeuge abzuschaffen. So lässt sich der Verkehr deutlich verringern und auch die Parkplatzfrage lässt sich dadurch entspannen. Dabei ist die Parkplatzproblematik ein Thema, das zur Entscheidung des Senats führt. Der Fokus sollte hier nicht auf eine kurzfristige Lösung des Problems gelegt werden, sondern auf lange Sicht betrachtet werden, denn dann ergeben sich durch einen Ausbau der Flotte deutlich größere Vorteile für die Stadt Berlin und auch für die Umwelt.

 

Fazit

Viele Carsharing Anbieter in Berlin bemängeln die Bürokratie und die doch sehr hohen Gebühren die für Carsharing Anbieter anfallen. Wir sollten gemeinsam uns für Carsharing einsetzen und dieses mit dem ÖPNV verbinden. Das spart nicht nur viel Geld sondern tut der Umwelt auch gut. Wir hoffen, dass wir dich gründlich über dieses spannende Thema aufklären konnten.

 

Quelle: Artikel aus Businessinsider