Meine MILES Erfahrungen über zwei Jahre

miles

Last Updated on 9. Juni 2021 by Jan

Als ich meinen Führerschein gemacht habe und endlich fertig war, konnte ich direkt bei MILES Erfahrungen sammeln. Das lag daran, dass nur MILES Führerschein Anfänger “Rookies” aufgenommen hat.

Ich glaube nach gut zwei Jahren kann ich dir jetzt einen guten Überblick geben, was gut geklappt hat, worauf du aber auch bei dem Kilometer-basiertem Carsharing Dienst achten musst. Nach nun zwei Jahren aktiven Fahren bei MILES, kann ich denke ich eine gute Meinung abgeben.

Die Stadtflitzer habe ich beim Einkaufen, Reisen, Ausflügen und um zum Flughafen zu fahren benutzt. In allen erdenklichen Situationen hatte ich immer ein Auto dabei – auf meinem Handy.

 

Das Preismodell hat sich bei MILES immer wieder verändert

 

miles-kilometertarif

Wenn man auf die Preiskarte von MILES schaut, kommt man als Anfänger etwas ins Schwitzen. Wenn man eine Weile dabei ist, durchblickt man es ziemlich schnell.

Zum einen gibt es den normalen Kilometertarif. Hier bezahlst du für einen PKW 1 € pro Unlock und 0,89 € pro Kilometer. Wenn du mal zum Supermarkt fahren solltest, kannst du für 0,29 € pro Minute parken.

Der Tarif ist perfekt für die Spontanen, wenn mal die Bahn ausfällt oder das Auto für eine kurze Strecke benötigt wird.

Jetzt kommen die Zusatztarife dazu

Während der Miete oder vor der Miete – in beiden Situationen kannst du den Tarif wechseln. Der günstigste Tarif kostet dich 35 € für 50 Kilometer 24 Stunden hast du das Auto für dich. Diesen Tarif habe ich immer verwendet, wenn ich zu meiner Freundin gefahren bin, die außerhalb von dem Geschäftsgebiet wohnt. Momentan bezahlst du nur 20 € pro Tag bis zum 10.01.2021.

Anfang 2020 bin ich mit einem Kumpel in den Harz mit MILES gefahren. Hier war es sehr vorteilhaft, vor dem Fahrtbeginn einen Tarif für mehrere Tage zu buchen. Vor dem Fahrtbeginn, haben wir recherchiert wie viel Kilometer wir verfahren werden.

Schau dir gerne das Video an um gründlich über meine MILES Erfahrungen zu erfahren:

 

MILES Promo Code – durch Ihn kannst du 10 € am Anfang sparen

Durch einen 10 € Gutschein habe ich mich direkt angemeldet. Was soll man groß verlieren, es gibt keine monatliche Gebühr, die entrichtet werden muss. Mit MILESxCARSHARING erhältst du 10 € Startguthaben und die Anmeldegebühr entfällt. Trage den Code unter Promo Code ein.

miles transporter mieten
Mit unserem Code bekommst du 10 € direkt am Anfang!

Im Parkverbot stehen – wird teuer

Hin und wieder ist es vorgekommen, dass ich im Parkverbot stand. Meist unbeabsichtigt, aber dennoch habe ich nach einer Weile Post von der Bußgeldstelle bekommen.

Da Ihr nicht der Halter von dem Auto seid, muss der Carsharing Anbieter bürokratischen Aufwand leisten, um euch als Fahrer ausfindig zu machen. Deshalb kommt eine 15 € Gebühr zusätzlich zu den 15 € vom Falschparken dazu. Insgesamt 30 €. Deswegen rate ich euch, lieber zwei mal hinzusehen, ob Ihr auch wirklich dort parken dürft.

Eine wirklich tolle Übersicht findet Ihr hier.

Nachtrag: Mein MILES Umzug mit dem Transporter

Ich bin gut 1 Monat umgezogen und hab einfach mal die Transporter von MILES ausprobiert. Einen Carsharing Transporter einfach mal von der Straße anmieten und umziehen. Als ich das meinen Eltern erzählt habe, konnten Sie das garnicht glauben. Früher musste man entweder ein teures Umzugsunternehmen beauftragen oder einen Mietwagen von einem bestimmten Ort abholen.

Die Miete war ganz einfach, einfach das Auto reserviert und entweder einen 6 Stunden oder 24 Stunden Tarif buchen. Dieser kostet bei 6 Stunden 59 € (75 KM inklusive, Tank wird von MILES bezahlt!) und für einen ganzen Tag 99 € mit 125 KM inkl.

In den jetzt schon 2 Jahren MILES Erfahrungen, kann ich dir wirklich ans Herz legen, dass du dich vor der ersten Fahrt mit den Gebühren und Kosten auseinandersetzen solltest! Viele kritisieren, die doch hohen Parkminuten Preise von 0,29 € pro Minute. Auch musst du bei einer Tagesmiete darauf achten, dass der Tankstand über 50 % liegt, sonst kommt eine Gebühr von 5 € auf dich zu.

 

Spontan mieten ist – Luxus pur

Du hast die Möglichkeit wann du willst ein Auto anzumieten. Diese Möglichkeit, ist mir einfach letztens wieder bewusst geworden. Wir hatten im Sommer einen Flug am Morgen, die letzte Bahn fiel aus und es drohte, dass wir den Flug verpassen. Wir konnten aber einfach ein MILES spontan von der Straße anmieten.

Ohne großen Zeitdruck sind wir schnell am Flughafen angekommen. Auch müsst ihr das KFZ nicht an einer bestimmten Mietstation wieder abgeben. Den Transporter könnt ihr auch einfach in der gleichen Straße abschließen. Es fällt keine Kaution an, keine Versicherungskosten.

Ich bin einfach nur glücklich die Freiheit eines Autos zu haben, ohne wirklich eines zu besitzen!

 

miles erfahrungen

Sind die Autos dreckig?

Nicht wirklich, hin und wieder hat jemand mal seine Flasche im Auto gelassen. Aber wirklich verdreckt, habe ich ein Auto noch nie vorgefunden. Grade in der heutigen Zeit, wird viel auf Hygiene acht gegeben. Letztens konnte ich beobachten, wie ein MILES Mitarbeiter das Auto gründlich geputzt hat. Das finde ich wirklich vorbildlich!

Grade die VW Polos sind sehr neu und durch Ihr digitales Navi sehr angenehm in der Benutzung.

 

Ich hoffe ich konnte dir mit meinen MILES Erfahrungen weiterhelfen!