Carsharing Vergleich finde deinen Anbieter!

 

 

sixt share

we share vergleich
© WeShare Den Gutschein kannst du nur auf dem Handy einlösen.

 

Carsharing Vergleich 2020

Auf dieser Seite findet ihr den aktuellen Carsharing Vergleich 2020 von www.carsharinggutschein.de

Das sind für mich die besten Carsharing-Anbieter für deine Stadt!

Carsharing Preise

Wir wollen für eine faire Preistransparenz sorgen, deshalb hier einige Tipps:

Jeder Carsharing Anbieter wählt sein eigenes Preismodell. Du kannst gerne unter unserem Beitrag: Carsharing Preise einen Blick auf die verschiedenen Preise werfen.

WE Share gibt an, dass jede Minute 0,19 € kosten + 1 € pro Miete, dass können wir hier auch zu 100 % bestätigen. An diesem Preis wird sich nichts ändern. Bei MILES Mobility kostet jeder Kilometer mit dem S und M Modell (PKW) 0,89 €.

Bei SIXT Share beginnen die Preise ab 0,09 € pro Minute, dass heißt nicht, dass du pro Minute nur 0,09 € zahlst. Das kommt auf die Uhrzeit und auf die Auslastung an.

Share Now wirbt mit ihrem Minutenpreis von 0,26 € pro Minute, hier erhältst du aber nur einen SmartForTwo. Viertürer beginnen im Schnitt ab 0,33 € pro Minute.

 

 

MILES Carsharing

MILES war für mich das erste Carsharing Unternehmen. Ich bin frisch aus der Fahrschule gekommen und konnte mich direkt an das Steuer setzen. Wieso? Weil du für eine kleine monatliche Gebühr direkt losfahren kannst. Das war für mich eine super Sache, denn ohne eigenes Auto vergisst man sehr schnell das Fahren!

Bei MILES bezahlst du pro Kilometer, du hast keinen Zeitstress und kannst dir so lange Zeit lassen wie du willst. Grade in der Großstadt, wie Berlin macht das Sinn, denn bei Stau – drehst du das Radio einfach auf ,verschaffst dir gute Laune und bezahlst nichts extra!

MILES hat auch öfter mal Angebote, z.B. halbieren Sie gerne Ihren Tagespreis von 59 € auf 30 €. Auf unserer Seite findest du immer die neusten Infos, es lohnt sich auch sich in den Newsletter einzutragen!

Die Flotte besteht auf VW Polos, VW Variant, A1, A3 und natürlich auch die Transporter. Bei MILES kannst du neben dem gemütlichen Stadtauto auch einen Transporter stundenweise mieten. Du kannst die Fahrzeuge zusätzlich auch bis zu 30 Tage am Stück mieten. Dafür lässt du einfach die Miete weiterlaufen.

Das schöne ist, dass du vor der Fahrt nicht entscheiden musst, ob du das Auto einen Tag oder vielleicht 10 Tage mieten willst.

Für mich ist MILES Carsharing am günstigsten am Tag, wenn ich im Berufsverkehr stecke 😀

 

Wenn du weitere Infos zu MILES Carsharing erfahren möchtest klicke hier.

 

MILES Mobility der VW Polo ab 0,89 € pro Kilometer.

SHARE NOW

Bei Share Now kannst du dich vergünstigt über unseren Newsletter anmelden. Ich habe Share Now selbst getestet und dazu ein Video aufgenommen, wenn du Lust hast schaue es dir gerne an.

 

 

Im Vergleich zu den anderen Carsharing Anbietern, stehen hinter Share Now BMW und Mercedes. Früher waren Drive Now und Car2Go noch Konkurrenten, aber jetzt arbeiten Sie als Share Now zusammen. Die Fahrzeuge sind sehr vielseitig, es gibt Smarts, die mit 0,26 € daher kommen. Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch 5 Sitzer. Am Anfang jeder Fahrt entscheidest du dich für einen Tarif, somit muss dir vorher schon bewusst sein, wie lange du unterwegs sein möchtest.

Bei Share Now bezahlst du pro Minute, dass kann sich schnell lohnen, wenn du Nachts unterwegs bist, um zum Beispiel zum Flughafen zu kommen. Grade in Deutschlands Metropolen ist Share Now breit aufgestellt, dass kann ein Vorteil sein, wenn du viel Unterwegs bist. Mit einem Account kannst du natürlich in allen Städten die Autos mieten, auch außerhalb Deutschlands.

Es lohnt sich also auch einen Account bei Share Now zu haben und beim Anmelden durch unseren Code zu sparen!

 

Stadtmobil Berlin

Stadtmobil Berlin bietet ein stationsbasiertes Carsharing an. Du kannst das Auto für mehrere Tage oder auch nur für ein paar Stunden über die App mieten. Abgeben musst du es jedoch am gleichen Ort.

Das macht grade Sinn, wenn du in der Nähe eine solche Station hast. Das Angebot erstreckt sich über den Kleinwagen, das Familienauto oder auch ein Campingwagen, alles ist dabei!

Es sei klar gestellt, Stadtmobil Berlin ist für einen aktiven Carsharing Nutzer eine lukrative Alternative. Wenn man beispielsweise in den Sommerurlaub fährt, kann man sich die Bahnkarte sparen und hat noch Vorort immer ein Auto zur Verfügung!

Die Fahrten werden pro Stunde und Kilometer abgerechnet, natürlich kann man das Auto mehrere Tage mieten. Will man den Anbieter öfter nutzen, kann es sinnvoll sein einen höheren Tarif zu wählen. Dann bezahlt man monatlich eine Pauschale, dafür sind die Mietpreise geringer.

 

Carsharing Vergleich Fazit

Am Ende kann man sagen was man will. Für mich macht Carsharing sehr viel Sinn, weil ich eben in der Stadt nicht immer ein Auto brauche.

Grade die Versicherung kann ich mir damit sparen und hole mir somit lieber ein Mietauto, wenn ich eins brauche. Meine klare Empfehlung ist es, eine gute Kombination zu finden. Ich nutze zum Beispiel MILES am Tag, wenn der Verkehr mich im Stau stehen lässt, bezahle ich dafür nicht. Auch Carsharing Anfänger sollten von dem Dienst gebrauch machen. Am Abend wenn die Straßen schön leer sind, solltest du zu einem Minuten Anbieter wechseln: Share Now, WE Share oder SIXT Share.

Falls du in den Urlaub fährst, kann ich dir nur Stadtmobil ans Herz legen. Mietest du dir ein Auto für 7 Tage, kommst bei einem stationsbasierten Anbieter in diesem Fall am günstigsten weg.

 

Kleiner Tipp: Sollte es zum Flughafen gehen, nutze MILES und WE Share. Bei den beiden Anbietern bezahlst du keine extra Gebühr und kannst das Fahrzeug direkt auf dem Parkdeck kostenlos abstellen 😉